COVID Projekte

CODEX

COVID-19 Data Exchange Platform

Das Netzwerk Universitätsmedizin (NUM) baut mit der Forschungsdatenplattform CODEX eine sichere, erweiterbare und interoperable Plattform zur Bereitstellung von Forschungsdaten zu Covid-19 auf, die die Universitätskliniken bundesweit verbindet. Damit sollen der Wissenschaft strukturierte Daten mit hoher Qualität zur Verfügung gestellt und neuartige Auswertungen ermöglicht werden. Zu diesem Zweck wird aus unterschiedlichen Datenquellen eine möglichst kurzfristig verfügbare Datenbasis geschaffen, die den Anforderungen der Forschungsethik (sog. FAIR-Prinzipien) und der EU-Datenschutzgrundverordnung entspricht.

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung
Verantwortliche IMI: Univ.-Prof. Dr. Holger Storf
Zugeordnete Mitarbeiter IMI: Marvin Schmidt
Projekt-Website: www.netzwerk-universitaetsmedizin.de/projekte/CODEX

 

RACOON

Radiological Cooperative Network zur COVID-19 Pandemie

Das Projekt wird als erstes dieser Größenordnung eine landesweite Infrastruktur zur strukturierten Erfassung radiologischer Daten von Covid-19-Fällen errichten. Der Datenbestand wird zum einen die in Echtzeit befundeten und analysierten Daten Covid-19-verdächtiger Pneumoniefälle nutzbar machen. Zum anderen können hochstrukturierte Daten, beispielsweise zur Unterstützung von KI-Entwicklungen, bereitgestellt werden. Die Daten dienen einerseits als wertvolle Entscheidungsgrundlage für epidemiologische Studien, Lageeinschätzungen und Frühwarnmechanismen. Andererseits bietet sich die Möglichkeit für die Automatisierung diagnostischer und bildverarbeitender Schritte.

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Verantwortliche IMI: Univ.-Prof. Dr. Holger Storf

Zugeordnete Mitarbeiter IMI: Marvin Schmidt
Projekt-Website: www.netzwerk-universitaetsmedizin.de/projekte/racoon